Navigation
Malteser Weiler bei Bingen

Erste Hilfe bei Kindernotfällen

Es ist soweit. Ihr Kind macht die ersten Schritte und geht auf Entdeckungsreise. Gegenstände werden angefasst und in den Mund genommen. Alles wird gründlich inspiziert. Klar, Neugierde ist wichtig. Nur so lässt sich die Welt erkunden. Aber Vorsicht! Bei kindlichen Expeditionen sind Fehler vorprogrammiert. Helfen Sie Unfälle zu vermeiden und tun Sie etwas gegen Ihre eigene Hilflosigkeit. Lernen Sie Erste Hilfe Maßnahmen bei Kindernotfällen! Wir möchten, dass Sie Kinder auf Ihrem Lebensweg sicher begleiten. Kinder- und Säuglingsnotfälle lassen sich oft schon im Vorfeld verhindern. Damit erst gar nichts passiert, vermitteln Ihnen qualifizierte Ausbilder vorbeugende Maßnahmen.!

Schwerpunkte der Ausbildung sind

  • die Verhinderung von Unfällen im Vorfeld
  • das Erkennen von Notfallsituationen bei Säuglingen und Kleinkindern
  • Maßnahmen bei Verbrennungen, Vergiftungen und Knochenbrüchen
  • Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit und Atemstörungen
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Säuglingen und Kleinkindern
  • Plötzlicher Kindstod (SIDS)
  • sowie Pseudokrupp, Asthma und Allergien.

Was muss man tun, wenn Säuglinge und Kleinkinder durch Krankheit oder einen Unfall in eine lebensbedrohliche Situation geraten? - Zwar gelten für kleine Patienten im Prinzip dieselben Erste-Hilfe-Grundsätze wie für Erwachsene, doch es gibt auch spezifische Unterschiede.

Über diese klären die Malteser Eltern, Großeltern, Erzieher, Babysitter, Jugendgruppenleiter, Betreuer, Personen, die beruflich mit Kindern zu tun haben im Zuge des Lehrgangs "Erste Hilfe bei Notfällen im Säuglings- und Kindesalter" auf.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Ursula Harnecker
Ausbildungsreferentin
Tel. (06721) 35904
E-Mail senden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE03 3706 0193 3090 4331 63  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX