Navigation
Malteser Weiler bei Bingen

NikolausAktion 2013

Am 2. Advent hatten die Malteser Weiler unter dem Motto „Gemeinsam statt Einsam“ die Senioren der Ortsgemeinde zu einer besinnlichen vorweihnachtlichen Feier in die festlich geschmückte Bürgerstube der Rhein-Nahe-Halle eingeladen. Damit nehmen die Malteser an der 17. bundesweiten Nikolausaktion 2013 teil. Der Name „NikolausAktion“ geht auf den heiligen Bischof Nikolaus von Myra zurück, der vor über 1400 Jahren als Patron der unverschuldet in Not Geratenen verehrt wird. Damit verbunden ist es den Maltesern ein Anliegen, die Traditionen rund um das Nikolausfest zu pflegen und vereinsamte Menschen aus ihrer Isolation zu holen.

Der Ortsbeauftragte Rainer Harnecker begrüßte die Gäste recht herzlich, die gerne den eingerichteten Fahrdienst nutzten.

Unter Leitung von Gerhard Fichter stimmte der Schulchor der Grundschule Weiler mit altbekannten Weihnachtsliedern und Gedichten auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

 

Ortsbürgermeisterin Marika Bell dankte den Maltesern für die ehrenamtliche Arbeit des vergangenen Jahres und lobte den unermüdlichen Einsatz für die gute Sache.

 

Die Jugendgruppe der Malteser Weiler begeisterte mit der selbstverfassten Geschichte vom entführten Weihnachtsmann. Es war einmal ein alter Griesgram, gespielt von Janne König, dem es nicht gefiel, dass die Menschen Weihnachten ohne ihn feierten. „Alle Menschen sollen wie ich traurig und einsam sein“ polterte der verbitterte Griesgram. Er beschloss, den Weihnachtsmann zu entführen und ihn an einem Schaukelstuhl festzubinden. Weihnachten musste nun ausfallen und die Kinder bekamen keine Geschenke. Alle Menschen waren von nun an sehr traurig und einsam. Die Kinder Leonie und Lena, die Schneekönigin und die Wichteln waren entsetzt. Sie sprachen mit dem Griesgram und luden ihn ein, ab jetzt immer gemeinsam Weihnachten zu feiern. Dies überzeugte ihn und er band den Weihnachtsmann wieder los. Von nun an freute er sich auf gemeinsame Weihnachten mit den Menschen und dem Weihnachtsmann.

 

Der Duft von frischem Kaffee steigerte die Vorfreude auf das köstliche Kuchenbuffet. Bei gemeinsamen Gesprächen verflog die Zeit im Nu. Aus dem Kreise der Teilnehmer erfreuten drei Damen mit Geschichten und Gedichten ihre Zuhörer.

 

Die Bläsergruppe des Musikvereins Weiler zauberte mit ihrem feierlichen Spiel eine ganz besondere weihnachtliche Atmosphäre und lud zum Mitsingen ein.

 

Musikalisch unterstützt von der Bläsergruppe zog Bischof Nikolaus und sein Geselle Rupprecht in die Bürgerstube ein. Als kleines Geschenk überreichte er den Senioren eine mit dem Symbol der NikolausAktion verzierte Kerze, die Licht in die dunklen Tage bringt.

 

Mit der NikolausAktion zeigen wir Malteser, dass gelebte Tradition und Gemeinschaft Hand in Hand gehen. Alle Gruppen der Malteser waren an unserem Seniorenkaffee vertreten, um Jahr für Jahr Geborgenheit, Zuwendung und Freude zu verschenken. Somit konnten wir den Ordensauftrag „Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen“ im Andenken an den heiligen Bischof Nikolaus von Myra umsetzen, so der Ortsbeauftragte bei der Verabschiedung der Gäste. Er wünschte allen Gästen ein segensreiches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Zurück

Weitere Informationen


Ihr Ansprechpartner:

Rainer Harnecker
Ortsbeauftragter
Tel. (06721) 35904
E-Mail senden

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE03 3706 0193 3090 4331 63  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX