Navigation
Malteser Weiler bei Bingen

"Graf Poldi's letzter Coup" (2013)

Ein Dreiakter von Erich Koch

Bericht von Wolfgang Muskau

Zum 40-jährigen Bestehen der Malteser-Ortsgruppe Weiler wuchsen die Akteure der Theatergruppe bei der Auffhührung des Dreiakters “Graf Poldi’s Letzter Coup” von Erich Koch über sich hinaus und boten eine Topleistung. Sie schienen ihre Rollen nicht zu spielen, sondern zu leben.

Dabei würzten sie die Geschichte des Heiratsschwindlers Egon alias Graf Poldi (Sven Schaumlöffel) mit zahlreichen Prisen Weilerer Lokalkolorits und machten es auf ihre Art einmalig.

Nachdem sich der angebliche Graf in der Pension Wimmer einquartiert hat, unterliegen die Pensionswirtin Gabi (Freia Schmitt) und ihre Freundin Lore Geizfrei (Ursula Harnecker) schnell seinem Charme, sehr zum Misstrauen des Pensionswirtes Walter Wimmer (Thomas Marra) und seines Freundes Oskar Geizfrei (Holger Esser). Sie beschließen, ein Überlebenstraining im Dschungelcamp vorzutäuschen, um dann in inkognito ihre Gattinnen zu überführen. Dabei schlüpfen sie in verschiedene Figuren. Besonders köstlich sind Wimmers “Waltine” und Oskars “Kasimira Magermilch”, wenn sie in Highheels über die Bühne “schreiten”.

Der vergesslich scheinende Opa (Markus Schäfer) kommt bei seinen Recherchen, wer ihm die Würste aus der Räucherkammer stiehlt, dem Frauenversteher mehr und mehr auf die Schliche. Ganz außen vor scheint der Sohn des Hauses, Olli (Daniel Marra) zu sein, bis Mona, die “Mausi” (Anna Schadt) aus der Roten Laterne in Frankfurt auftaucht, um Oskar sein Geld, das ihm in der bei seinem Besuch in dem Etrablissement abhanden gekommen ist, zurück zu bringen. Sie erkennt den schönen Egon, der sie ebenfalls schon erleichtert hat und Opa rettet das Geld, das Poldi unter Vortäuschung hoher Rendite von den Damen ergaunert hat. Dem jungen Glück und den lange fälligen Urlaubsreisen der Ehepaare steht nun nichts mehr im Weg.

Nach fast drei Stunden bester Unterhaltung bedankte sich das Publikum mit großem Applaus bei den Akteuren, nachdem es im Verlauf des Stückes bereits mit Szeneapplaus nicht gespart hatte.

In die Rollen schlüpften:

    Thomas Marra als Pensionswirt Walter Wimmer
    Freia Schmitt als seine leicht zu betörende Ehefrau Gabi Wimmer
    Daniel Marra als Olli Wimmer - der verliebte Sohn
    Markus Schäfer spielte den vergesslichen Opa
    Holger Esser, Freund von Walter  als Oskar Geizfrei
    Ursula Harnecker, die Ehefrau von Oskar und vom "phantastischen" Grafen begeistert
    Sven Schaumlöffel, Graf Poldi - der „Frauen-Versteher“
    Anna Schadt, Mausi aus der Roten Laterne - die nur noch Augen für Olli hat

 Es  begrüßten die Gäste mit einem Sketch und eröffneten den Theaterabend

    Anna Schadt,  Julia Wanderer und Daniel Marra

Souffleuse

    Iris Grünewald
    Edith Stumm

Maske

    Gabi Rauber und Melanie Müller unterstützt von Ulla Owtscharenko

Technik und Bühnenbau

    Jürgen Bootz
    Volker May und Björn Weirich
    Thorsten Harnecker
    und das gesamte Malteser-Team mit Unterstützung von CCW und Musikverein Weiler

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE03 3706 0193 3090 4331 63  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX